VORSTANDSCHAFT
Maltan_Andreas_201006a
Maltan Andreas

Vorsitzender für die Bereiche
Trainings- und Spielbetrieb
Senioren und Junioren

Telefon: 08652 /8315
0170/3581209

Email: info@fc-bischofswiesen.de

Athanassios Moralis

Vorsitzender für die Bereiche
Verwaltung, Inventar
und Liegenschaften

Telefon: 08652/947880
0173/5787881

Email:moralis@ra-moralis.de

Vereinschronik FC Bischofswiesen

Einen Fußballverein zu gründen war 1949 keine Selbstverständlichkeit und mit enormen Problemen verbunden. Allein die Begeisterung für
den Fußballsport genügte dabei nicht. Hartnäckigkeit, selbstloser Arbeitseinsatz und der ungebrochene Wille, trotz fehlender Finanzen einen Verein zu gründen, waren die herausragenden Eigenschaften der Gründerväter. Die bescheidenen Anfänge des FC Winkl fanden mit dem Bau eines Sportplatzes – im Volksmund Sahara-Stadion genannt - im Ortsteil Winkl statt. Die Anstrengung hierfür war unbeschreiblich und nur dem Einsatzwillen aller Winkler Fußballanhänger ist es zu verdanken gewesen, dass noch im selben Jahr, im September 1949, ein Einweihungs- spiel stattfinden konnte.

Die damalige Vorstandschaft wählte die Vereinsfarben Grün – Weiß – Schwarz und die ersten Trikots und Vereinswappen wurden von den Frauen der Fußballer selbst genäht bzw. gestrickt. Die ersten sportlichen Erfolge stellten sich sehr schnell ein und die Mannschaft wurde damals nicht zu unrecht „Pokalschreck“ genannt. Im Juli 1956 wurde aus dem FC Winkl dann der FC Bischofswiesen. Zehn Jahre später bauten sich die Mitglieder in Eigenregie ihr Vereinsheim, das im Dezember 1967 feierlich eingeweiht wurde. Ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte war 1984 der Bau der Schul- und Breitensportanlage am Riedherrn durch die Gemeinde Bischofswiesen. Noch heute zählt das Riedherrnstadion zu den schönsten Anlagen im Landkreis Berchtesgadener Land und es ist fortan die Heimstätte des FC Bischofswiesen.
Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist neben der sportlichen Betreuung der 1. und 2. Mannschaft vor allem eine konsequente und zukunftsorientierte Jugendarbeit. Insgesamt 2 Seniorenmannschaften und 7 Jugendmannschaften bestreiten derzeit den Spielbetrieb. Von den über 400 aktiven und passiven Mitgliedern des Vereins sind fast 50% Jugendliche. Auch die zahlreichen, begeisterten Zuschauer bei Heim- und Auswärtsspielen zeugen von dem hohen Beliebtheitsgrad des FC Bischofswiesen.

Zu einem modernen Vereinsmanagement gehört natürlich auch ein Förderverein, der 1992 gegründet wurde. Die Hauptaufgabe des „Fördervereins FC Bischofswiesen e.V.“ liegt in der finanziellen Unterstützung des Hauptvereins, insbesondere im Bereich der Jugendarbeit.
Ein großes Ereignis in der Geschichte des Vereins war zweifellos das 50-jährige Jubiläum im August 1999. Im Rahmen der Festveranstaltungen erfuhr der FC Bischofswiesen zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen aus den Bereichen Sport, Politik und Wirtschaft. In diesen fünf Jahrzehnten harter Arbeit erfuhr der Verein Höhen und Tiefen, aber auch vielfach Freude und Stolz.

All diese bemerkenswerten und einmaligen Leistungen des Vereins müssen als historisches Erbe bewahrt werden und sollen Ansporn für künftige Überlegungen sein. Der FC Bischofswiesen stellt sich den neuen Herausforderungen mit Tatkraft und wird auch in der Zukunft sportliche Höchstleistungen im Fußball vollbringen.

info@fc-bischofswiesen.de