KUNSTRASENPLATZ IM RIEDHERRNSTADION


Bau des Kunstrasenplatzes am Riedherrnstadion
durch die Gemeinde Bischofswiesen / Baubeginn Juni 2006
 


FCB Vereinsführung besichtigte den neuen Kunstrasenplatz mit dem
1. Bürgermeister Toni Altkofer am 24.07.2006
 

I
I
Wichtiger Hinweis







































































































































































































































zu Fußballstollenschuhe 







































































































































































































































und Kunstrasenplatz

Von links:
Franz Förg, Christian Rechtenbach, Toni Altkofer, Athanassios Moralis, Hannes Schneider

Qualitätsanforderungen für den Kunststoffrasenplatz

Dokumentation über den Baufortschritt

Bilder vom 10.07.2006

Bauleistungen: - Abtrag des Sandes und Reinigung des alten Platzes
            - Aushub am Spielfeldrand und setzen von Leistensteinen / Kiesauftrag

Bilder vom 18.07.2006

Bauleistungen: - Baustelleneinrichtung / Materialdepot / vorbereitende Arbeiten
            - Ausschneiden von Schadstellen im Unterbau
            - Asphaltierung der Schadstellen
            - Abfräsen von überstehenden Stellen, z.B. alte Linierung

Bilder vom 20.07.2006

Bauleistungen: - Reinigen und Besprühen der Tragschicht mit Spezialmittel
            - Auslegung der Kunststoffrasenbahnen / schwimmende Verlegung
            - Verklebung nur an den Stoßkanten
            - Integrierung der Linien in den Rasenbahnen

Bilder vom 24.07.2006

Bauleistungen: - Lieferung von feinem Quarzsand / Korngröße ca. 1 mm
            - Gleichmäßiges Aufbringen des Quarzsandes mittels eines speziellen Radladers
            - einbürsten des Quarzsandes in den Kunstrasen
            - Behandlung von Problemstellen aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht
 

Bilder vom 26.07.2006

Bauleistungen: - Problembereiche beim Kunstrasen werden behoben
            - Einbringen des Granulats im Kunstrasen / Verhältnis 12 kg Quarzsand
             6 kg Granulat auf den Quadratmeter
            - Spezialbürsten zum Einbringen des Granulats
            - Endreinigung der Rasenlöcher mit einem Staubsauger
            - Prüfung des Kunstrasen und Aufräumarbeiten auf der Baustelle
            - Abschließendes Fachgespräch unter Experten
            - Beendigung der Bauarbeiten am 26.07.2006
 

info@fc-bischofswiesen.de